News

Schlaue neue (Immo-)Welt

Ob Startup- oder Konzern, soviel ist sicher: Ohne Tech-Wissen und digitales Know-how wird es schwierig, sich künftig in der Arbeitswelt zu behaupten. Wir werden Skills und Tools benötigen, die (noch) nicht im allgemeinen Unterrichtsplan von Schulen abgebildet oder Teil des firmeninternen Weiterbildungsprogrammes sind. Wir sind also mehr oder weniger selbst dafür verantwortlich, uns diese Fähigkeiten anzueignen.

Welche sind also die Kompetenzfelder, in denen wir uns künftig sicher bewegen sollten?
Unter dem Begriff Tech-Wissen lässt sich einiges subsumieren: Die zunehmend softwarebasierten Lösungen erfordern u.a. die Auseinandersetzung mit Schnittstellenanpassung und Webintegration. Das Beherrschen von Programmiersprachen könnte zum individuellen Wettbewerbsvorteil werden. Keine zielgerichtete Marketing-Kampagne mehr ohne Data Analytics-Know how. Und es ist sicher nicht falsch, sich schon jetzt mit der Blockchain-Technologie und Begriffen wie DeFi und NFT auseinanderzusetzen…

Es geht aber nicht nur um technologisches Wissen selbst, sondern auch um den richtigen Umgang mit Technologie und den neuen digitalen Möglichkeiten. Cloudbasierte Anwendungsprogramme und virtuelle Team-Applikationen schiessen wie Pilze aus dem Boden – ohne bewussten Einsatz und gezielten Umgang können diese Helfer auch schnell zum Zeitfresser und Burnout-Beschleuniger werden. «Otto Normalmitarbeiter» wird sich zudem auch mehr und mehr mit dem Thema Cyber Security auseinandersetzen müssen.

Last but not least braucht es auch ein neues Verständnis von Leadership und Kollaboration. Das oftmals traditionelle Hierarchiedenken im Konzern hat sicher nicht das Potential eines modernen Leadership-Modells. Die reine Startup-Peer-to-Peer-Kultur ohne prozessuale Regeln ist aber auch nicht der goldene Weg. Es braucht vor allem Achtsamkeit und Partizipation, eine vernünftige Autonomie und Eigenverantwortung sowie eine neue Fehlerkultur. Pläne und Aktivitäten müssen schnell und flexibel angepasst werden können – agile Methoden sind somit aus diesem Blickwinkel im (Projekt-)Management künftig ein Must.

Mehr Impulse finden Sie hier: https://proptechmarket.net/impulse